26.06.2016 - 10. LIFESTYLE Würzburg Triathlon

Am Sonntag, den 26.06.2016, waren Dominik Herold und Claudia Richter beim 10. LIFESTYLE Würzburg Triathlon auf der Mitteldistanz am Start. 2,1 km Schwimmen ohne Neo in einem kleinen See, 76 sehr hügelige Radkilometer (ca. 850 Hm) und am Schluss 4 Runden um den See, insgesamt 20 km waren zu bewältigen. Die Bedingungen waren im Vergleich zu den Vortagen recht gut, sehr gemäßigte Temperaturen von anfangs unter 20°C, keine Niederschläge, dafür aber recht viel Wind.

Dominik glänzte beim Schwimmen und Laufen besonders. Er kam als 4. bereits nach 31:41 Minuten aus dem Wasser (Schwimmzeit inkl. Lauf zur Wechselzone). Für die Radstrecke benötigte er 2:23:38 Stunden. Viele Plätze gut machte er dann beim der Abschlussdisziplin da er nur 1:26:59 für die 20 km brauchte. Seine Endzeit 4:22:18 Stunden bedeuteten am Ende den 3. Platz in der M35 sowie den 15. Platz in der Gesamtwertung.

Das Schwimmen ohne Neo machte auch Claudia Richter wenig Probleme. Nach 37:54 Minuten war sie in der Wechselzone angekommen und sprang aufs Rad. Vor allem auf der ersten Radrunde, es waren 2 x 38 km zu fahren, fror sie sich ganz schön den Bobbes ab. In den schattigen Bergabpassagen hätten ihr ein Wintertrikot und Ohrenschützer gut getan ;-). Nach ca. 9 km flog Uwe Seiler an ihr vorbei, nach 36 km folgte Ulrike Seiler. Beide sind richtig stark auf dem Rad! Ihr lag die Radstrecke nicht so richtig und kam daruch in keinen guten Rhythmus und die Beine fühlten sich von Anfang an bescheiden an. Kurz vor der Wechselzone wurde sie von einer weiteren Hessin, Clara Hartmann aus Egelsbach, überholt, die sie beim Wechsel allerdings gleich wieder einkassierte. Die Radzeit war mit 2:37:28 Stunden nicht ihre bestes Ergebnis. Wie sie in der Platzierung lag, wusste sie nicht. Trotz arger Probleme mit Seitenstechen konnte sie beim Laufen einigermaßen Gas geben. Die Strecke war flach. Es dürfte ihr bisher schnellste Laufzeit bei einer Mitteldistanz gewesen sein. Ihr Ziel, einen 5er Schnitt durchzulaufen konnte sie recht locker erreichen. Ulrike hatte sie bald wieder eingefangen und offensichtlich verkleinerte sie auch ihren Rückstand auf Uwe. Nach 1:37:32 fürs Laufen erreichte sie unter 5 Stunden (4:52:54 Stunden) sehr zufrieden das Ziel. Eine große Überraschung war im Zielkanal die Durchsage des Sprechers „hier kommt die zweite Frau, Claudia Richter vom SC Oberursel. Bei so kleinen familiären Veranstaltungen kann sowas mal passieren ;-) Ihre AK W40 hat sie auch gewonnen. Ulrike gewann ebenfalls ihre AK W45 in 5:11:58 Stunden, gesamt 6. Frau (Einzelzeiten 41:50-2:30:35-1:59:33). Uwe wurde nach 4:40:32 Stunden 9. der M45, gesamt 35. Mann (Einzelzeiten 39:02-2:16:30-1:45:00). Die Seilers stellten unter Beweis, dass sie von einem Radfahrclub kommen ;-)

Die offiziellen Ergebnisse sind hier zu finden.