City Triathlon Baunatal 03.09.2017

 

City Triathlon Baunatal (Teamsprint) 03.09.2017

Zum letzten Rennen der zweiten Hessenliga ging es für das Team des SC Oberursel nach Baunatal in der Nähe von Kassel. Die Ausgangssituation war optimal: man lag punktgleich mit der Triathlon Equipe Elz an der Spitze der Tabelle und einem deutlichen Vorsprung auf die Dritten aus Bad Orb. Viel wichtiger war allerdings der noch größere Vorsprung auf den Vierten – und ersten Nicht-Aufsteiger. Dieser war so groß, dass ein einziger Punkt ausreichen würde aufzusteigen. Den hätte man selbst mit dem letzten Platz erreicht. Man musste nur ins Ziel kommen. Aber der Anspruch von Alexander Ebert, Dominik Herold, Daniel Kilb, Achim Krombach und Christian Spaich war natürlich, wieder mit um das Podium zu kämpfen.

Der Triathlon in Baunatal ist ein Unikat in der Liga: zum einen wird im Team geschwommen, Rad gefahren und gelaufen; zum anderen gibt es bedingt durch die lokale Infrastruktur nach dem Schwimmen eine kurze Pause zum Radfahren, das als Jagdstart erfolgt.

Das Schwimmen (750m) verlief ohne Überraschungen. Das Team des SC Oberursel platzierte sich im Mittelfeld der Liga mit einer Zeit, die etwa 20 Sekunden besser als im Vorjahr war.

Beim Radfahren wurde bereits auf der ersten von drei Runden (insgesamt 20km) das Team aus Rossdorf überholt; in der zweiten konnte auch das Team aus Elz passiert werden, die allerdings auf der verbleibenden Strecke nicht abgeschüttelt werden konnten.

Die größte Herausforderung des Radfahrens war jedoch nicht sportlicher Art: in einer Kurve konnte es leicht passieren, dass durch einen Radfahrer die Mittellinie überfahren wurde – insbesondere während Überholvorgängen oder beim Zurückfallenlassen (es wurde ja im Team inkl. Windschatten gefahren). Wenn dies ein Kampfrichter sah, folgte die direkte Disqualifikation. Z.B. wurden drei der fünf Teilnehmer aus Bad Orb auf diese Weise disqualifiziert. Da mindestens vier von fünf Startern eines Teams das Ziel erreichen mussten, kam Bad Orb damit nicht in die Ligawertung. Glücklicherweise kam das SCO Team ohne Disqualifikation über die Radstrecke.

Zu Beginn der Laufstrecke von 5km wurden die SCOler direkt von dem Team aus Elz wieder überholt. Nachdem man in den ersten beiden Runden noch versuchte zu kontern (und eventuell das Team aus Kronberg zu überholen), wurde auf der letzten Runde der 5. Platz in der Teamwertung abgesichert.  

Damit musste das Team des SC Oberursel die Führung in der Abschlusstabelle an die Triathlon Equipe Elz abgeben, konnte aber den zweiten Platz sichern. Auf dem dritten Platz folgte das Team aus Bad Orb, die trotz der Disqualifikation noch den Aufstieg in die ersten Hessenliga retten konnten (der folgende Viertplatzierte war punktgleich; hatte jedoch schlechtere Einzelplatzierungen).

Vielen Dank an Achim Krombach für das Schreiben des Artikels